Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
Fußball

Bundesanwaltschaft leitet Strafverfahren gegen PSG-Chef ein

Fußball

Donnerstag, 12. Oktober 2017 - 15:35 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Bern. Die Schweizer Bundesanwaltschaft hat gegen Nasser al-Khelaifi, dem Präsidenten des französischen Fußball-Clubs Paris Saint-Germain, ein Strafverfahren unter anderem wegen des Verdachts der Bestechung eingeleitet.

Gegen Nasser al-Khelaifi wurde ein Strafverfahren eingeleitet. Foto: Etienne Laurent

Anzeige

Die Vorwürfe richten sich gegen den katarischen Geschäftsmann in dessen Rolle als Geschäftsführer der Sportrechtefirma BeIN Media Group. Demnach bestehe der Verdacht, dass der frühere FIFA-Generalsekretär Jérôme Valcke im Zusammenhang mit der Vergabe von Medienrechten für die Fußball-Weltmeisterschaften von 2026 und 2030 „nicht gebührende Vorteile“ von al-Khelaifi angenommen habe, wie die Bundesanwaltschaft mitteilte.


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.
Anzeige
Anzeige