Fußball

Bundesliga-Analyse: Athletische Bestwerte, aber weniger Tore

Fußball

Dienstag, 19. Mai 2020 - 10:11 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Düsseldorf. Zwölf von 18 Trainern haben am ersten Spieltag der Fußball-Bundesliga nach neunwöchiger Corona-Pause auf mehr erfahrene Profis in ihren Teams gesetzt als sonst.

Bayern Münchens Ivan Perisic (r) im Zweikampf mit Unions Christopher Trimmel. Foto: Hannibal Hanschke/Reuters-Pool/dpa

Obwohl in den athletischen Kategorien wie intensiven Läufen oder Sprints sogar leichte Anstiege zu verzeichnen waren, gab es am 26. Spieltag insgesamt weniger Offensiv-Aktionen und Tore als im Schnitt an den 25 Spieltagen zuvor. Das ergab eine datengestützte Auswertung des Instituts für Spielanalyse in Potsdam. Dieser Momentaufnahme zufolge war die effektive Spielzeit in den neun Partien insgesamt höher, die Fehlpass-Quote niedriger als im bisherigen Saisonmittel.

Ihr Kommentar zum Thema

Bundesliga-Analyse: Athletische Bestwerte, aber weniger Tore

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha