Fußball

Bundesliga am Samstag: Sechs Spiele, sechs Köpfe

Fußball

Samstag, 19. September 2020 - 04:51 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Berlin. Der Ball rollt wieder. Heute stehen in der Fußball-Bundesliga sechs Spiele auf dem Plan. Im Fokus unter anderem: Ein alter Debütant, einer mit großem Namen und ein Teenager.

Bielefelds Stürmer Fabian Klos (M) debütiert mit 32 Jahren in der Bundesliga. Foto: Karl-Josef Hildenbrand/dpa

Nach der 8:0-Auftaktgala des FC Bayern München gegen den FC Schalke stehen Heute weitere Spiele in der Fußball-Bundesliga an. Am Abend empfängt Borussia Dortmund die Borussia aus Mönchengladbach zum Top-Spiel. Die sechs Köpfe zu den sechs Spielen.

Eintracht Frankfurt - Arminia Bielefeld

Fabian Klos: Mit 32 Jahren und nach 294 Spielen in der 2. und 3. Liga spielt der Zweitliga-Torschützenkönig der Arminia erstmals in der Bundesliga. Erst mit 24 Jahren wurde er Profi, spielte zuvor lange Zeit unterklassig. Sein Erfolgsgeheimnis: ein starkes Team, dosierter Umgang mit Alltagsfreuden. Er höre auf seinen Körper, esse aber auch „ganz gerne mal Pommes, Döner oder eine Pizza“, verriet mal er in einem Interview.

1. FC Union Berlin - FC Augsburg

Max Kruse: In Badeschlappen schlurfte der Top-Neuzugang der Berliner nach dem Training zu seinem gelben Sportflitzer. Die langwierige Knöchelverletzung ist endlich auskuriert. Ein Einsatz des Ex-Nationalspielers für die Köpenicker zum Auftakt gegen den FC Augsburg zumindest als Joker scheint möglich. Dann kann sich erstmals zeigen, ob der Fußball-Lebemann zu den Eisernen passt.

1. FC Köln - TSG Hoffenheim

Sebastian Hoeneß: Einen Namen als Bundesliga-Chefcoach muss sich der neue Trainer der TSG 1899 Hoffenheim erstmal machen - trotz seiner prominenten Herkunft. Der 38-Jährige reagiert gelassen auf die immer wieder kehrenden Fragen nach seinem Vater Dieter Hoeneß und Onkel Uli Hoeneß: „Ich kenne es nicht anders. Seit ich klein bin, habe ich es so erlebt.“ Der Bundesliga-Novize kam als Drittliga-Meistertrainer des FC Bayern München II in den Kraichgau.

Werder Bremen - Hertha BSC

Davie Selke: Alles soll besser werden beim 25 Jahre alten Werder-Stürmer. Nach einer ordentlichen Vorbereitung dürfte Selke am Samstag ausgerechnet gegen Hertha wieder auflaufen. Bislang war sein zweites Werder-Engagement ein Desaster. Ohne Tor blieb die Hertha-Leihgabe seit seiner Rückkehr im Winter an die Weser. Sollten die Hanseaten erneut die Klasse halten, besteht eine Kaufpflicht in zweistelliger Millionenhöhe. 

VfB Stuttgart - SC Freiburg (alle 15.30 Uhr/Sky)

Pellegrino Matarazzo: Der Trainer des VfB Stuttgart steht vor seinem Bundesliga-Debüt. Obwohl der ehemalige Mathematik-Student den VfB zum Aufstieg führte, dürfte er außerhalb des Schwabenlandes vielen Fans ein Unbekannter sein. Der 42-jährige US-Amerikaner erledigt seinen Job ruhig, sachlich und analytisch. Ob das reicht, um länger beim VfB zu arbeiten als viele seiner Vorgänger, bleibt abzuwarten. Der Klassenverbleib ist das klare Ziel.

Borussia Dortmund - Borussia Mönchengladbach (18.30 Uhr/Sky)

Jude Bellingham: Erst 17 Jahre alt ist der neueste BVB-Jungstar von der Insel. Gegen Gladbach zum Auftakt im Topspiel dürfte das Juwel bereits in der Startelf stehen. Selbst Gladbach-Coach Marco Rose hat höchsten Respekt vor dem Top-Talent: „Ein richtig, richtig starker Spieler.“ Schon im Pokal zum Einstand schoss der Youngster in Duisburg ein Tor. Zusammen mit den anderen „Bubis“ Jadon Sancho (20) und Erling Haaland (20) könnte die neue Dortmunder Offensivreihe für mächtig Spektakel sorgen.

© dpa-infocom, dpa:200918-99-621705/4

Ihr Kommentar zum Thema

Bundesliga am Samstag: Sechs Spiele, sechs Köpfe

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha