Fußball

Burdenski zum 70.: Bin nicht dafür da, den Mund zu halten

Fußball

Donnerstag, 26. November 2020 - 12:32 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Bremen. Werder Bremens Rekordspieler Dieter Burdenski will seinen Herzensverein auch mit 70 Jahren weiter kritisch begleiten.

Der ehemalige Bundesliga-Torhüter Dieter Burdenski wird 70 Jahre alt. Foto: Jens Wolf/dpa-Zentralbild/dpa

„Als Ehrenspielführer des Clubs muss ich mal etwas sagen dürfen. Ich bin nicht dafür da, den Mund zu halten und nur das zu sagen, was der Verein gerne hören möchte“, sagte der frühere Torwart anlässlich seines 70. Geburtstags am heutigen Donnerstag in einem Interview von Radio Bremen. Burdenski spielte zwischen 1972 und 1988 insgesamt 444 Mal in der Fußball-Bundesliga für Werder und arbeitete von 1997 bis 2005 auch als Torwarttrainer des Clubs.

In der vergangenen Saison kritisierte der zwölfmalige Nationalspieler die Bremer unter anderem für ihr Festhalten an Trainer Florian Kohfeldt. „Im Nachhinein muss ich sagen: „Kompliment, ihr habt es richtig gemacht““, sagte der Jubilar. „Momentan ist die Mannschaft körperlich wieder in einer wesentlich besseren Verfassung als in der vergangenen Saison. Die Leistung in dieser Saison ist top.“

Burdenski betonte aber auch: „Wenn ich etwas sage, geht es ja auch nicht unter die Gürtellinie. Und die Kritik in Bremen ist ja ohnehin nicht vorhanden. In dieser Stadt ist es schon sehr extrem, wenn Werder überhaupt einmal kritisiert wird.“

© dpa-infocom, dpa:201126-99-472175/2


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.