Fußball

Carro: Völler soll „Ratgeber und Sparringspartner“ bleiben

Fußball

Donnerstag, 16. September 2021 - 13:42 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Düsseldorf. Rudi Völler soll auch nach dieser Saison ein markantes Gesicht bei Fußball-Bundesligist Bayer Leverkusen bleiben.

Der frühere Bundestrainer Rudi Völler hatte angekündigt, im Sommer 2022 als Sport-Geschäftsführer bei Bayer Leverkusen aufzuhören. Foto: Soeren Stache/dpa-Zentralbild/Pool/dpa

„Er wird immer ein Teil von Bayer 04 bleiben. Und er wäre auch für die Zukunft ein exzellenter Ratgeber und Sparringspartner“, sagte Bayers Geschäftsführer Fernando Carro dem „Kölner Stadt-Anzeiger“. Der frühere Bundestrainer und Weltmeister von 1990 hatte angekündigt, im Sommer 2022 als Sport-Geschäftsführer aufzuhören. Carro will Völler „nicht ganz verlieren. Aber diese Entscheidung liegt nicht in meiner Hand.“

Dass der derzeitige Sportdirektor Simon Rolfes die „die Fußstapfen von Rudi künftig ausfüllen“ solle, sei kein Geheimnis. „Auf welcher Hierarchie-Ebene, das wird zu entscheiden sein“, sagte der Katalane Carro. Ob Rolfes den Posten Völlers bekommt, entscheidet der Gesellschafter-Ausschuss des Clubs.

© dpa-infocom, dpa:210916-99-242691/2

Ihr Kommentar zum Thema

Carro: Völler soll „Ratgeber und Sparringspartner“ bleiben

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha