Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
Fußball

Christian Streich war Bayern-Fan: „Ich schäme mich nicht“

Fußball

Freitag, 19. Juni 2020 - 13:33 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Freiburg. Christian Streich hat sich als ehemaliger Fan des FC Bayern München geoutet. „Ich schäme mich nicht, ich war Bayern-Fan“, sagte der Trainer des SC Freiburg am Freitag im Sport1-Interview.

Trifft mit dem SC Freiburg auf Bayern München: Trainer Christian Streich. Foto: Sascha Steinbach/epa Pool/dpa

Die Begründung lieferte der 55-Jährige auch: „Ich wollte am Wochenende einfach oft gewinnen als Fan.“ Mit 16 oder 17 sei er sogar mal nach München zur Meisterfeier auf dem Marienplatz gewesen. Kurz zuvor hatte er das abschließende Saisonspiel der Bayern im Olympiastadion gegen Braunschweig besucht.

„Mein Freund hat mir damals über eine Speditionsgesellschaft einen Platz im LKW besorgt und wir standen mit einer Bayern-Jeansjacke und dem Emblem in der Südkurve“, erzählte Streich. „Das war so, ich schäme mich nicht. Zwei Tage später sind wir wieder heim getuckert.“ Am Samstag (15.30 Uhr/Sky) tritt Streich mit seiner Mannschaft beim Rekordmeister an.

Er hätte nichts dagegen, wenn in der nächsten Spielzeit mal wieder eine andere Mannschaft den Titel holen würde. „Es wäre schön, wenn mal ein anderer Meister würde und Bayern sich richtig ärgert und total genervt ist. Dann hauen sie im nächsten Jahr nochmal mehr rein und überleben würden sie das auch“, sagte Streich, der seinem Trainerkollegen Hansi Flick gratulierte. „Ich freue mich total für Hansi Flick. Wer hätte vor einem Jahr gedacht, dass der Hansi mit Bayern Deutscher Meister wird? Er hat es auch total verdient. Sie sind halt die Besten, und die Besten sollen Erster sein.“

Ihr Kommentar zum Thema

Christian Streich war Bayern-Fan: „Ich schäme mich nicht“

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha