Fußball

Coach Rose: Meisterchance nur bei optimaler Personallage

Fußball

Donnerstag, 17. September 2020 - 15:52 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Mönchengladbach. Trainer Marco Rose sieht bei optimaler personeller Situation die Chance auf die sechste deutsche Fußball-Meisterschaft von Borussia Mönchengladbach.

Mönchengladbachs Trainer Marco Rose sieht sein Team in voller Mannschaftsstärke gut aufgestellt. Foto: Marius Becker/dpa

„Wenn alle gesund sind, sind wir richtig, richtig gut“, sagte Rose vor dem Start der neuen Saison am Samstag bei Borussia Dortmund (18.30 Uhr/Sky). „Wenn alle gesund sind, sehe ich uns tatsächlich in der Lage, gegen jeden in der Liga zu gewinnen.“

Rose reagierte damit auf Experten-Meinungen, die den Bundesliga-Vierten der Vorsaison als möglichen Meister-Konkurrenten vom FC Bayern ansehen. Zuletzt hatte Bayern-Chef Karl-Heinz Rummenigge die Gladbacher im Gespräch mit der Deutschen Presse-Agentur zusammen mit Dortmund, Leipzig und Leverkusen als Konkurrenten genannt.

„Das ist eine Form von Wertschätzung. Wir hören das gerne und nehmen das auf“, sagte Rose, der allerdings auch an wichtige Ausfälle vor dem Spitzenspiel in Dortmund erinnerte: Breel Embolo (Prellung), Valentino Lazaro (Muskelbündelriss), Laszlo Benes (Bänderverletzung) und Denis Zakaria (Trainingsrückstand) sind am Samstag nicht mit dabei. Zakaria, der seit dieser Woche wieder das komplette Trainingsprogramm absolvierte,soll erst wieder nach der Länderspielpause im Oktober fest zur Verfügung stehen.

„Sollten die vier Spiele länger ausfallen, wird es wahrscheinlich nichts mit der Meisterschaft“, sagte Rose weiter, rechnet sich zumindest am Samstag dennoch Siegchancen ein: „Wir werden trotzdem unsere Chance suchen und nutzen.“

© dpa-infocom, dpa:200917-99-602975/2

Ihr Kommentar zum Thema

Coach Rose: Meisterchance nur bei optimaler Personallage

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha