Fußball

Rose sieht BVB in Bringschuld: „Erwarten einen Sieg“

Fußball

Donnerstag, 7. April 2022 - 12:22 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Dortmund. Borussia Dortmunds Fußball-Trainer Marco Rose sieht sein Team nach der schwachen Vorstellung beim 1:4 gegen RB Leipzig in der Bringschuld.

Dortmunds Trainer Marco Rose sieht eine Bringschuld des BVB. Foto: Rolf Vennenbernd/dpa

„Die Enttäuschung war sehr groß. Es prasselt viel auf uns ein. Am Freitag haben wir die Chance, das ein Stück weit zu relativieren und es in eine andere Richtung zu lenken“, sagte der Coach vor dem Spiel des Tabellenzweiten (20.30 Uhr/DAZN) in Stuttgart.

Rose: „Von uns wird ein Sieg erwartet“

Obwohl die Champions-League-Qualifikation bei zwölf Punkten Vorsprung auf Rang fünf sicher scheint, warnte Rose sein Team vor fehlender Spannung im Saisonendspurt: „Ganz große Achtung. Dafür ist im Fußball schon zu viel passiert. Wir erwarten einen Sieg - und von uns wird ein Sieg erwartet.“ Zum modernen Fußball gehöre die Fähigkeit „viel zu laufen, viel zu sprinten und viele Zweikämpfe zu führen. „Wenn wir dort nicht aufpassen, könnte es sein, dass wir in Teilbereichen den Anschluss verlieren. Nur noch schön zu spielen, wird nicht mehr funktionieren.“

Für den wachsenden Unmut der Fans an der Mannschaft und seiner Arbeit äußerte Rose Verständnis: „Bei aller Kritik, ich soll Teil der Lösung sein. Ich bin der Cheftrainer. Ich bin verantwortlich dafür, die Dinge zu verbessern. Wenn wir das nicht konstant hinbekommen, ist klar, dass ich auch die Verantwortung dafür trage.“ Rose ist jedoch guter Dinge, in den kommenden Monaten zu einem Umbruch beitragen zu können: „Diese Saison hat eine gewisse Geschichte. Es ist uns aufgezeigt worden, dass wir in Sachen Kaderstruktur und Spielfähigkeit Nachholbedarf haben. Wir wollen versuchen, den Kader im Sommer ein Stück weit zu verändern.“

© dpa-infocom, dpa:220407-99-831390/3

Ihr Kommentar zum Thema

Rose sieht BVB in Bringschuld: „Erwarten einen Sieg“

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha