Fußball

Coach Rose: „Gibt viel, viele schlimmere Dinge“

Fußball

Dienstag, 16. März 2021 - 20:55 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Budapest. Borussia Mönchengladbachs leidgeprüfter Cheftrainer Marco Rose hat sich vor dem Achtelfinal-Rückspiel der Champions League gegen Manchester City gelassen ob seiner Situation gezeigt.

Gladbachs Trainer Marco Rose wechselt nach der Saison zum BVB. Foto: Swen Pförtner/dpa

„Ich denke, dass unsere Situation nicht schön ist, aber es auf diesem Planeten viel, viel schlimmere Dinge gibt“, sagte Rose beim Pay-TV-Sender Sky.

Seit Rose im Februar seinen Wechsel zu Borussia Dortmund im Sommer verkündet hat, verloren die Gladbacher jedes Spiel - insgesamt sechs. Darunter war auch das 0:2 im Hinspiel gegen Manchester City. Der 44-Jährige sieht sich zudem vielen Anfeindungen der Fans ausgesetzt, die ihm den Wechsel zum ungeliebten BVB übel nehmen. „Ich habe ein klasse Umfeld und genieße im Verein großes Vertrauen“, befand Rose, der zuletzt deutlich frustrierter und angeschlagener gewirkt hatte.

Gladbachs Sportchef Max Eberl hatte zuletzt mehrfach angekündigt, Rose trotz seines Wechsels und des Negativlaufs der Borussia nicht beurlauben zu wollen.

© dpa-infocom, dpa:210316-99-851079/3

Ihr Kommentar zum Thema

Coach Rose: „Gibt viel, viele schlimmere Dinge“

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha