Fußball

Corona-Ausbruch: Tottenham will nicht gegen Rennes antreten

Fußball

Donnerstag, 9. Dezember 2021 - 08:14 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa London. Tottenham Hotspur wird nach dem Corona-Ausbruch im Team nicht zum Conference-League-Spiel am heutigen Donnerstag gegen Stade Rennes antreten.

Coach Antonio Conte hatte bei Tottenham Hotspur mehrere Corona-Fälle bestätigt. Foto: Adam Davy/PA Wire/dpa

„Wir können bestätigen, dass unser Heimspiel in der Gruppe G gegen Stade Rennes nicht stattfinden wird“, teilte der englische Fußball-Premier-League-Club mit. „Die Gespräche mit der UEFA laufen noch, und wir werden zu gegebener Zeit weitere Informationen zu diesem Spiel bekannt geben.“

Rennes dagegen erklärte, mit der geplanten Absage nicht einverstanden zu sein und und spielen zu wollen. Man behalte sich das Recht vor, „die UEFA zu kontaktieren.“ Die Absage durch die Spurs erfolgte kurz nach der Landung der Franzosen in London, von der UEFA gab es zunächst keine offizielle Stellungnahme.

Tottenham teilte zudem mit, dass nach Gesprächen unter anderem mit der Gesundheitsbehörde empfohlen wurde, den Bereich der ersten Mannschaft im Trainingszentrum „im Interesse der Gesundheit und Sicherheit von Spielern und Personal zu schließen“. Coach Antonio Conte hattezuvor mehrere Corona-Fälle bestätigt. Demnach wurden acht Spurs-Spieler und fünf Mitarbeiter positiv auf das Coronavirus getestet. Um wen es sich handelt, wurde nicht bekannt.

Conte äußerte Unverständnis darüber, dass der Spielbetrieb vorerst weitergehen sollte. „Die Situation regt mich ein bisschen auf, weil die Lage ernst ist“, sagte der Italiener. „Jeden Tag haben wir mehr positive Testergebnisse. Alle haben ein bisschen Angst. Die Leute haben Familien. Warum müssen wir das Risiko eingehen?“

© dpa-infocom, dpa:211209-99-313015/2

Ihr Kommentar zum Thema

Corona-Ausbruch: Tottenham will nicht gegen Rennes antreten

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha