DFB-Coach Dietrich: Auf Fußballer wartet „hartes Programm“

dpa Frankfurt/Main. Nicklas Dietrich, der Athletiktrainer der DFB-Nationalmannschaft, ist gespannt auf den Fußball nach der Corona-Krise.

DFB-Coach Dietrich: Auf Fußballer wartet „hartes Programm“

Ist für die Fitness der DFB-Spieler zuständig: Athletikcoach Nicklas Dietrich. Foto: Peter Steffen/dpa

„Der Fußball wird grundsätzlich der gleiche sein. Aber klar ist, dass wir alle eine solche Situation noch nicht erlebt haben“, sagte der 37 Jahre alte Sportwissenschaftler in einem Interview der Deutschen Presse-Agentur. „Der Fußball ist multifaktoriell. Das bedeutet, dass so viele Parameter mit einfließen, nicht nur die Fitness, sondern auch die Spielphilosophie, die individuelle Klasse, die Verletzungsanfälligkeit, die Gruppendynamik. Es wird spannend sein, diesen Prozess zu beobachten.“

Die Nationalspieler seien alle sehr professionell und durch ihre Vereine hervorragend betreut, so der DFB-Coach im Team von Bundestrainer Joachim Löw. „Es ist sicherlich manchmal schwierig, sich während dieser Ungewissheit zu fokussieren, aber jedem ist bewusst, dass ein hartes Programm wartet, sobald es wieder losgeht“, sagte Dietrich zur Zwangspause in der Bundesliga und in den anderen europäischen Topligen.

Nachdem im deutschen Profifußball wieder Übungseinheiten in Kleinstgruppen möglich sind, gehe es nicht um den grundlegenden Trainingsaufbau. „Das Training muss auf gewisse mögliche Szenarien vorbereiten, beispielsweise darauf, dass es mehrere englische Wochen geben kann. Dieses Niveau muss gehalten werden“, sagte der frühere Athletiktrainer der TSG 1899 Hoffenheim und von RB Leipzig.