Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
Fußball

DFB-Frauen ohne Schult und Hegering

Fußball

Dienstag, 20. August 2019 - 13:01 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Frankfurt/Main. Ohne die verletzte Torhüterin Almuth Schult und Abwehrspielerin Marina Hegering, aber mit den Rückkehrerinnen Felicitas Rauch, Lena Lattwein und Lisa Schmitz geht die deutsche Frauenfußball-Nationalmannschaft in die EM-Qualifikationsspiele gegen Montenegro und in der Ukraine.

Torhüterin Almuth Schult (l) und Marina Hegering fehlen i'n den nächsten beiden EM-Qualifikationsspielen. Foto: Sebastian Gollnow

Die Auswahl des zweifachen Weltmeisters trifft am 31. August (12.30 Uhr/ARD) in Kassel auf Montenegro und am 3. September (16.00 Uhr) in Lwiw auf die Ukraine.

Vor den ersten Länderspielen nach dem WM-Viertelfinal-Aus in Frankreich gegen Schweden steht die Aufarbeitung mit dem Team an. „Wir wollen mit Spielfreude zur EM“, sagte Bundestrainerin Martina Voss-Tecklenburg.

Neben Schult (Schulter-Operation) vom VfL Wolfsburg fehlt auch die verletzte Hegering (SGS Essen). Die Wolfsburgerin Rauch, Schmitz vom HSC Montpellier und Lattwein von der TSG 1899 Hoffenheim hatten nicht zum endgültigen WM-Kader gehört. Olympiasieger Deutschland hatte mit dem frühen WM-Aus auch die Olympia-Teilnahme 2020 in Tokio verpasst.

Ihr Kommentar zum Thema

DFB-Frauen ohne Schult und Hegering

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha