Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
Fußball

DFB-Präsident geht von Absage der Länderspiele aus

Fußball

Freitag, 13. März 2020 - 13:50 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Frankfurt/Main. DFB-Präsident Fritz Keller geht wegen der Coronavirus-Pandemie auch von einer Absage der beiden Fußball-Länderspiele gegen Spanien und Italien aus. Dies sagte der 62-Jährige in einem vom Verband veröffentlichten Statement.

Fritz Keller ist der Präsident des DFB. Foto: Patrick Seeger/dpa

„Aktuell sollen auch unsere anstehenden Länderspiele vor leeren Rängen stattfinden. Dieses Szenario, ausgerechnet gegen große Fußballnationen wie Spanien und Italien, kann ich mir gar nicht vorstellen. Ich gehe davon aus, dass die Spiele auf Basis der heutigen Faktenlage nicht stattfinden können“, wird Keller zitiert.

Eigentlich sollten die Partien am 26. März in Madrid und am 31. März in Nürnberg ausgetragen werden. Keller mahnte zur Vernunft und meinte: „Der Fußball tritt in diesen Tagen einen großen Schritt zur Seite. Er ist und bleibt die schönste Nebensache der Welt, aber eben eine Nebensache, wenn es um die Gesundheit geht.“ Von einer sofortigen Absage sah der DFB aber zunächst ab.

Die dramatische Situation bringe auch eine Chance, „jetzt die verbindende Kraft des Fußballs zu nutzen und unserer Verantwortung bei der Bewältigung dieser großen gesellschaftlichen Aufgabe nachzukommen“, fügte Keller an.

Ihr Kommentar zum Thema

DFB-Präsident geht von Absage der Länderspiele aus

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha