Fußball

Dänemark verschiebt Training und sagt Medienaktivitäten ab

Fußball

Sonntag, 13. Juni 2021 - 08:53 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Kopenhagen. Dänemarks Nationalteam hat nach dem Zusammenbruch von Christian Eriksen das für Sonntag geplante Training zunächst verschoben.

Sagte das Vormittagstrainings seines Teams ab: Dänemark-Coach Kasper Hjulmand. Foto: Friedemann Vogel/POOL EPA/AP/dpa

Auch alle Medienaktivitäten wurden gestrichen. Das teilte der dänische Verband am Sonntagmorgen nach dem 0:1 (0:0) in Kopenhagen gegen Finnland mit. Der 29 Jahre alte Eriksen von Inter Mailand war kurz vor dem Ende der ersten Halbzeit auf dem Platz kollabiert und musste reanimiert werden.

Inzwischen ist der Zustand Eriksens nach Verbandsangaben stabil sein, er liegt in einem Krankenhaus in Kopenhagen. Trotz des Vorfalls wurde die Partie schließlich fortgesetzt, Die Entscheidung fällten nach übereinstimmenden Aussagen beide Mannschaften. Der dänische Verband hat seinen Spielern inzwischen auch psychologische Hilfe angeboten.

© dpa-infocom, dpa:210613-99-971391/2

Ihr Kommentar zum Thema

Dänemark verschiebt Training und sagt Medienaktivitäten ab

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha