Fußball

Dank Kittel: HSV rettet sich zum Remis in Regensburg

Fußball

Sonntag, 25. April 2021 - 15:43 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Regensburg. Der Hamburger SV hat im Aufstiegskampf der 2. Fußball-Bundesliga dank Sonny Kittel wenigstens die nächste Niederlage verhindert. Die Hanseaten erkämpften sich am Sonntag beim SSV Jahn Regensburg ein 1:1 (0:1).

Charalambos Makridis (r) von Jahn Regensburg umspielt Manuel Wintzheimer vom Hamburger SV. Foto: Armin Weigel/dpa

Nachdem der vermeintliche Führungstreffer von Moritz Heyer wegen einer Abseitsstellung nicht gegeben wurde (43. Minute), schlug Andreas Albers kurz darauf für den Jahn zu (45.). Kittel belohnte die in der zweite Hälfte druckvollen Gäste (83.), die sogar noch am Sieg schnupperten.

Der Tabellendritte Hamburg konnte mit dem vierten Spiel ohne Sieg kaum die Fürther Pleite beim FC St. Pauli (1:2) nutzen. Drei Punkte beträgt der Rückstand auf die Franken. Der Tabellenvierte Kiel hat nur zwei Punkte, aber drei Spiele weniger als der HSV.

Drei Tage nach dem 1:2 in Sandhausen tat sich Hamburg lange schwer mit den aggressiven Regensburgern. Der Gast von Trainer Daniel Thioune agierte vor der Pause ideenlos, trotzdem wäre fast die Führung geglückt. Doch Heyer stand nach Ansicht der Schiedsrichter bei seinem Abstaubertor im Abseits. Mitten in den Ärger hinein traf dann auch noch Albers mit seinem zehnten Saisontor nach einer Ecke von Erik Wekesser.

Nach der der Pause traten die Hanseaten - auch beflügelt durch Thiounes Wechsel - entschlossener und aktiver auf. Sie drängten auf den Ausgleich und wurden belohnt: Kittel durfte über das 1:1 jubeln, nachdem diesmal auch der Video-Assistent sein Okay gab.

© dpa-infocom, dpa:210425-99-346476/3

Ihr Kommentar zum Thema

Dank Kittel: HSV rettet sich zum Remis in Regensburg

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha