Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
Fußball

Dardai: Lieber Hertha-Jugend statt Auslands-Millionen

Fußball

Dienstag, 21. Juli 2020 - 14:42 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Berlin. Finanzielle Aspekte interessieren den ehemaligen Bundesliga-Trainer Pal Dardai bei seiner Jobauswahl nicht.

Arbeitet mittlerweile im Hertha-Jugendbereich: Ex-Profi-Coach Pal Dardai. Foto: Uwe Anspach/dpa

Der 44-Jährige arbeitet mittlerweile wieder als Jugendtrainer bei Fußball-Bundesligist Hertha BSC und sagte in einem Interview der „Bild“ und „B.Z“: „Geld ist mir egal, das motiviert mich nicht. Wenn das so wäre, dann hätte ich letztes Jahr eins der Angebote aus dem Ausland angenommen. Da hätte ich Millionen verdienen können.“

So sei er aber nicht. „Bei mir stehen Spaß und Freude im Vordergrund“, betonte Dardai, der von Februar 2015 bis Ende Juni 2019 die Profis des Berliner Fußballvereins trainiert hatte. Seit Juli ist der ehemalige Spieler für die U15 des Hauptstadtclubs zuständig.

Der ehemalige ungarische Nationaltrainer erklärte in dem Interview zudem, dass er auch Angebote aus Deutschland hatte. „Aber ich hatte nie das Gefühl gehabt, dass ich jetzt zugreifen muss, dass es perfekt passt. Und wenn ich dieses Gefühl nicht habe, dann lasse ich es besser sein“, sagte Dardai.

© dpa-infocom, dpa:200721-99-872511/2

Ihr Kommentar zum Thema

Dardai: Lieber Hertha-Jugend statt Auslands-Millionen

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha