Fußball

Deschamps nach Frankreich-Fehlstart: „Nicht in Bestform“

Fußball

Donnerstag, 25. März 2021 - 08:34 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Paris. Weltmeister-Trainer Didier Deschamps hofft nach Frankreichs Fehlstart in die Qualifikation für die Fußball-WM 2022 auf Besserung im zweiten Spiel.

Weltmeister Kylian Mbappé hatte mit Frankreich gegen Mykola Schaparenko (r) und die Ukraine das Nachsehen. Foto: Thibault Camus/AP/dpa

„Mit ein bisschen mehr Frische und Dynamik können wir es besser machen“, sagte der Coach nach dem enttäuschenden 1:1 (1:0) gegen die Ukraine. Er habe gesehen, „dass wir nicht in Bestform waren“. Am Sonntag (15.00 Uhr/DAZN) spielen Les Bleus in Kasachstan.

„Ich denke, wir hatten in der zweiten Halbzeit keine Chance“, gab Deschamps zu. „Wir haben den Torwart nicht überfordert.“ Zudem half Frankreich nach der Führung durch Antoine Griezmann (19.) im leeren Stade de France dem Gast aus der Ukraine durch ein Eigentor. Presnel Kimpembe fälschte einen Schuss ins eigene Tor ab (57.). Im zweiten Spiel der Gruppe D hatten sich Finnland und Bosnien-Herzegowina 2:2 (0:0) getrennt.

Deschamps beklagte die kurze Vorbereitung auf das Spiel. „Das ist keine Ausrede, das ist eine Tatsache“, sagte der Coach. Der 52-Jährige verwies auf „eine sehr kurze Erholungszeit, weil viele Spieler am Sonntag gespielt haben“. Es gebe „eine allgemeine körperliche Ermüdung wegen der Abfolge von Spielen alle drei Tage“.

Enttäuschend war auch der Auftritt des Starstürmers Kylian Mbappé von Paris Saint-Germain. Der Coach sagte dazu: „Kylian weiß selbst, dass er nicht sein bestes Spiel gemacht hat.“ Der Angreifer „war nicht in der besten Verfassung“. Für das Spiel am Sonntag in Nursultan kündigte Deschamps an: „Es wird sicher viel Rotation geben.“

Indes hat nach dem Fehlstart des dreimaligen Vizeweltmeisters Niederlande Nationaltrainer Frank de Boer eine schnelle Leistungssteigerung angemahnt. Das Oranje-Team hatte in Istanbul 2:4 (0:2) gegen die Türkei verloren. Nächster Gegner in der Gruppe G ist am Samstag in Amsterdam Lettland, das mit einem 1:2 gegen Montenegro startete. Am kommenden Dienstag folgt die Partie bei Außenseiter Gibraltar, der 0:3 gegen Norwegen verlor.

Die Niederlage des Niederlande-Teams in die Qualifikation für die WM-Endrunde 2022 in Katar nannte de Boer „sehr enttäuschend“. Andererseits gebe es noch genügend Spiele. „Wir finden das schrecklich, aber wir müssen doch hier nicht mit Tränen stehen“, sagte der 50 Jahre alte Bondscoach. „Natürlich ist das ein Schlag. Wir wissen schon, dass wir den Schalter schnell umlegen müssen.“ Die Boulevardzeitung „De Telegraaf“ mahnte: „Schon Alarmstufe 1 für Oranje“.

Die Gäste beklagten zwar vermeintliche Fehlentscheidungen des Schiedsrichters, aber auch eigene Schwächen beim defensiven Umschalten. „Wir müssen eine Reaktion zeigen. Wir haben in dieser internationalen Phase noch zwei Spiele, und die müssen wir mit Siegen abschließen“, forderte Georginio Wijnaldum vom FC Liverpool. Es sei noch nichts verloren, stellte Abwehrspieler Matthijs de Ligt von Juventus Turin fest, verlangte aber ebenfalls sofortige Besserung. „Das gute Gefühl muss schnell zurückkommen“, sagte de Ligt.

Nach den Toren des ehemaligen Bremers Davy Klaassen (75.) und von Luuk de Jong (76.) zum 2:3 durften die Niederländer am Mittwochabend zwischenzeitlich noch kurz auf einen Punktgewinn hoffen. Doch Burak Yilmaz vom OSC Lille (15./34./Foulelfmeter/81.) stellte mit seinem dritten Tor den Sieg der Türkei sicher, für die außerdem der frühere Bundesligaprofi Hakan Calhanoglu zum 3:0 traf (46.).

© dpa-infocom, dpa:210325-99-962650/3

Ihr Kommentar zum Thema

Deschamps nach Frankreich-Fehlstart: „Nicht in Bestform“

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha