Fußball

Die Sprüche zum 17. Spieltag der Fußball-Bundesliga

Fußball

Mittwoch, 20. Januar 2021 - 14:42 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Berlin. Die Deutsche Presse-Agentur hat die besten Sprüche zum 17. Spieltag der Fußball-Bundesliga gesammelt:

Vermisste bei seinem Team in Leverkusen die Mentalität: BVB-Coach Edin Terzic. Foto: Martin Meissner/Pool AP/dpa

„Breel war einfach nur zur falschen Zeit in der Nähe des falschen Ortes.“

(Mönchengladbachs Christoph Kramer über seinen Teamkollegen Breel Emmbolo)

„Beide Siege geben drei Punkte.“

(Hoffenheims Trainer Sebastian Hoeneß auf die Frage, welcher Sieg für ihn bedeutsamer sei, das 4:1 gegen seinen Ex-Club FC Bayern München oder das 3:0 bei seinem Ex-Club Hertha BSC)

„Es ist ein Manko, das sich durchzieht, dass wir zu schnell unseren Kopf verlieren.“

(Trainer Bruno Labbadia zu den Gründen der Krise bei Hertha BSC)

„Wir machen momentan zu wenig Tore, das muss man ganz klar sagen. Das ist, was uns das Genick gebrochen hat.“

(Trainer Bruno Labbadia zu den Gründen der Krise bei Hertha BSC)

„Das war disziplinlos, herzlos und charakterlos.“

(Sky-Experte Dietmar Hamann über Borussia Dortmund) 

„Qualität ist das Ergebnis von Talent plus Mentalität. Wir haben uns teilweise zu viel auf unser Talent verlassen.“

(Trainer Edin Terzic von Borussia Dortmund nach dem 1:2 bei Bayer Leverkusen)

„Wir werden es nicht akzeptieren, dass wir versuchen, den Ball immer noch mal quer zu spielen, um ein unglaublich schönes Tor zu schießen mit 48 Stationen.“

(Dortmund-Trainer Terzic)

„Von allem etwas.“

(Kapitän Marco Reus von Borussia Dortmund auf die Frage, was seinem Team fehle)

„Ich habe heute gelernt, wie das heißt: Er hatte die zweite Luft.“

(Peter Bosz, niederländischer Trainer von Bayer Leverkusen, über Florian Wirtz, der nach Verletzungspause im Spiel gegen Dortmund einen kleinen Durchhänger hatte und dann das 2:1-Siegtor schoss)

„Man kann mal ein Spiel gewinnen, wenn man schlecht spielt. Aber so kann man nie langfristig gewinnen.“

(Leverkusens Trainer Bosz) 

„Es wäre komisch, wenn wir uns nicht alle Sorgen machen würden.“

(Mainz-Trainer Bo Svensson nach dem Ende der Hinrunde, in der die 05er nur sieben Punkte geholt haben.

„Wir haben in München und Dortmund verloren, da kann man verlieren.  Ich ärgere mich aber immer noch, weil es nicht nötig gewesen wäre.“

(Wolfsburgs Coach Oliver Glasner nach dem 2:0 in Mainz über die beiden Hinrunden-Niederlagen.)

© dpa-infocom, dpa:210120-99-101446/2

Ihr Kommentar zum Thema

Die Sprüche zum 17. Spieltag der Fußball-Bundesliga

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha