Fußball

Diskussion um Abstellung von BVB-Jungstar Bellingham

Fußball

Donnerstag, 18. März 2021 - 14:43 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Dortmund. BVB-Sportdirektor Michael Zorc hat Meldungen dementiert, wonach der englische Fußballverband auf eine Abstellung des Dortmunder Mittelfeld-Juwels Jude Bellingham für die anstehenden WM-Qualifikationsspiele verzichten wird.

Jude Bellingham (r) steht bei Borussia Dortmund unter Vertrag. Foto: Friedemann Vogel/EPA-Pool/dpa

„Ich glaube, das ist nicht der Fall“, sagte Zorc am Donnerstag. Der zuletzt starke 17 Jahre alte BVB-Neuzugang aus Birmingham war vom englischen Verband in das A-Team berufen worden. Da zwei dieser Länderspiele in London stattfinden und England als Corona-Risikogebiet gilt, müsste Bellingham nach seiner Rückkehr in eine 14-tägige Quarantäne.

In dieser Zeit stehen jedoch das Viertelfinale der Champions League und die wichtigen Bundesliga-Partien gegen Frankfurt und in Stuttgart an, bei denen die Dortmunder nicht auf Bellingham oder andere Profis verzichten wollen. „Wir sind mit sämtlichen Verbänden, bei denen es Probleme geben könnte, und den Gesundheitsbehörden im Austausch und versuchen, Lösungen zu finden. Klar ist auch, wenn dem BVB nach der Abstellung Nachteile entstehen würden wie eine längere Quarantäne von Spielern, verweigern wir die Abstellung“, kommentierte Zorc.

© dpa-infocom, dpa:210318-99-876042/2

Ihr Kommentar zum Thema

Diskussion um Abstellung von BVB-Jungstar Bellingham

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha