Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
Fußball

Eintracht Braunschweig erster Aufsteiger - Münster steigt ab

Fußball

Mittwoch, 1. Juli 2020 - 21:31 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Braunschweig. Eintracht Braunschweig hat den Aufstieg in die 2. Bundesliga geschafft.

Die Spieler von Eintracht Braunschweig feiern den Aufstieg in die 2. Bundesliga. Foto: Hauke-Christian Dittrich/dpa

Die Niedersachsen setzten sich am vorletzten Spieltag der 3. Liga mit 3:2 (2:1) gegen den SV Waldhof Mannheim durch und sind als Tabellenzweiter mit 64 Punkten nicht mehr von einem der direkten Aufstiegsplätze zu verdrängen. An der Tabellenspitze bleibt die zweite Mannschaft des FC Bayern München - die nicht aufstiegsberechtigten Münchner erkämpften sich beim 2:2 (0:1) gegen den MSV Duisburg noch spät einen Punkt.

Hinter den Braunschweigern machen sich mit den Würzburger Kickers (63 Punkte, 1:5 gg Viktoria Köln), dem FC Ingolstadt (60, 0:2 gegen 1. FC Magdeburg), dem MSV Duisburg (59), Hansa Rostock (59, 1:0 gegen KFC Uerdingen) und 1860 München (58, 4:2 bei SG Sonnenhof Großaspach) noch fünf weitere Teams Hoffnungen auf die 2. Bundesliga.

Als dritter Absteiger steht Preußen Münster nach dem FC Carl Zeiss Jena und der SG Sonnenhof Großaspach fest. Münster verlor gegen den SV Meppen mit 0:3 (0:1) und ist wegen des 2:1 (0:0) des FSV Zwickau im sächsischen Derby gegen den Chemnitzer FC abgestiegen. Dank des Sieges zieht Zwickau mit 43 Punkten an den Chemnitzern vorbei und springt auf Nichtabstiegsplatz 16. Gerettet sind der 1. FC Magdeburg (2:0 gegen Ingolstadt) und der Hallesche FC (1:1 gegen Kaiserslautern).

© dpa-infocom, dpa:200701-99-640417/2

Ihr Kommentar zum Thema

Eintracht Braunschweig erster Aufsteiger - Münster steigt ab

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha