Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
Fußball

Eintracht Frankfurt Fußball AG stärkt Eigenkapital

Fußball

Montag, 23. April 2018 - 18:41 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Frankfurt/Main. Um die sportliche und strukturelle Wettbewerbsfähigkeit in den kommenden drei Jahren zu stärken, hat die Eintracht Frankfurt Fußball AG im April ihre Kapitalbasis um 15 Millionen Euro erhöht. Dies teilte der Fußball-Bundesligist mit.

Kann sich über mehr Geld für neues Personal freuen: Eintracht-Sportvorstand Fredi Bobic. Foto: Arne Dedert

Im Zuge dieser Transaktion sei der Aktionärskreis erweitert worden. „Als neuer Aktionär haben die Freunde des Adlers GmbH 18,55 Prozent der Aktien vom bisherigen Gesellschafter Freunde der Eintracht Frankfurt AG erworben, die nun 10,00 Prozent der Anteile hält“, hieß es in einer Mitteilung. Die Anteilshöhe der beiden anderen Aktionäre Eintracht Frankfurt e.V. (67,88%) und Wolfgang Steubing AG (3,57%) seien unverändert geblieben.

Anzeige

Ziel der Stärkung des Eigenkapitals soll laut einem „Bild“-Bericht am Montag sein, die 15 Millionen Euro zusätzlich in neue Spieler und in den Neubau der Geschäftsstelle sowie den Stadion-Ausbau zu investieren.

Ihr Kommentar zum Thema

Eintracht Frankfurt Fußball AG stärkt Eigenkapital

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha

Anzeige
Anzeige