Fußball

Eintracht-Legende Nikolov: „Bei mir hat niemand angerufen“

Fußball

Mittwoch, 3. März 2021 - 22:11 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Frankfurt/Main. Eintracht Frankfurts ehemaliger Kult-Torwart Oka Nikolov hat dem hessischen Fußball-Bundesligisten trotz des angekündigten Weggangs von Sportvorstand Fredi Bobic nach dieser Saison zur Ruhe geraten.

Der ehemalige Frankfurter Torwart Oka Nikolov ist derzeit in den USA tätig. Foto: Fredrik Von Erichsen/dpa

Trainer Adi Hütter und die Mannschaft sollten sich „weiter voll und ganz aufs Sportliche konzentrieren können und am Ende der Saison für die guten Leistungen belohnt werden“, sagte Nikolov in einem Interview dem Sender Sky. „Natürlich gilt es aber auch, zeitnah und trotzdem mit der nötigen Sorgfalt eine neue Lösung finden.“

Bobic will die Eintracht im Sommer verlassen, wohin es ihn ziehen wird, ließ der ehemalige Nationalspieler offen. Nikolov, der noch immer ein hohes Ansehen bei den Fans der Eintracht genießt, hat mitbekommen, dass auch sein Name in den sozialen Netzwerken als Bobic-Nachfolger gehandelt wird. „Ja, ich habe die Gerüchte gelesen“, sagte er lachend. „Natürlich sind das Positionen, gerade bei der Eintracht, die sehr reizvoll sind. Aber bei mir hat niemand angerufen und ich habe auch gerade erst einen neuen Vertrag unterschrieben.“

Der mittlerweile 46-Jährige war nach seiner Zeit als Eintracht-Profi vom Juli 1993 bis Juli 2013 in die USA gewechselt. Zunächst noch als Spieler, nach Kurz-Engagements bei der deutschen U19 als Torwarttrainer und der Nationalmannschaft von Mazedonien arbeitet er seit Ende 2015 wieder in den USA und zuletzt bei Philadelphia Union.

Er wolle dem Verein nicht vorgreifen und warten, bis es dort veröffentlicht werde. „So viel kann ich aber sagen: Ich werde in den USA bleiben“, betonte Nikolov.

© dpa-infocom, dpa:210303-99-677446/2

Ihr Kommentar zum Thema

Eintracht-Legende Nikolov: „Bei mir hat niemand angerufen“

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha