Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
Fußball

Eintracht-Sportdirektor Hübner verteidigt und lobt Kovac

Fußball

Mittwoch, 18. April 2018 - 23:51 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Gelsenkirchen. Frankfurts Sportdirektor Bruno Hübner hat Trainer Niko Kovac in Bezug auf dessen Verhalten beim Wechsel zum FC Bayern München in Schutz genommen.

Trainiert in der nächsten Saison den FC Bayern: Niko Kovac. Foto: Ina Fassbender

„Ich kann sagen, dass Niko immer die Wahrheit gesagt hat. Er ist ein ganz aufrechter Mensch“, sagte Hübner nach dem 1:0-Sieg der Frankfurter im DFB-Pokalhalbfinale beim FC Schalke 04. Die Version des Trainers, dass er erst am vergangenen Donnerstag erstmals von den Bayern kontaktiert worden sei und dann mit dem Rekordmeister sofort eine Einigung erzielt habe, war vielfach angezweifelt worden.

Anzeige

„Er muss derzeit Anfeindungen erleben, die nicht gerecht sind“, sagte Hübner. „Es ist nicht fair. Auch wenn die Enttäuschung da ist, muss man an den Menschen denken. Wir sind froh, dass er bis Ende der Saison unser Trainer ist.“ Kovac übernimmt die Bayern, den Pokalgegner der Hessen im Finale, zur kommenden Spielzeit.

Ihr Kommentar zum Thema

Eintracht-Sportdirektor Hübner verteidigt und lobt Kovac

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha

Anzeige
Anzeige