Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
Fußball

Elf Zahlen zum 10. Spieltag der Fußball-Bundesliga

Fußball

Sonntag, 29. Oktober 2017 - 11:57 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Berlin. Die Deutsche Presse-Agentur hat elf Zahlen zum 7. Spieltag der Fußball-Bundesliga gesammelt.

Das 1:1 auf Schalke war bereits das sechste Remis hintereinander für Trainer Martin Schmidt und den VfL Wolfsburg. Foto: Guido Kirchner

1 - Erstmals in dieser Saison steht mit dem FC Bayern am Ende eines Spieltags ein anderer Verein als Borussia Dortmund an der Tabellenspitze.

Anzeige

6 - Wolfsburgs Trainer Martin Schmidt hat einen Rekord aufgestellt. Das 1:1 auf Schalke war bereits das sechste Remis hintereinander und markiert die längste Unentschiedenserie eines neuen Coaches. Fünf schaffte Jörg Berger 1991 mit dem 1. FC Köln.

7 - Sieben Mal in dieser Saison hat 1899 Hoffenheim wettbewerbsübergreifend eine 1:0-Führung nicht in einen Sieg umwandeln können.

8 - Der Hamburger SV verpasste in den vergangenen acht Bundesliga-Spielen einen Sieg und holte nur einen Punkt - die längste Negativserie unter Trainer Markus Gisdol.

8,83 - Pierre-Emerick Aubameyang lief bei der BVB-Niederlage 8,83 Kilometer - die kürzeste Strecke von allen Feldspielern, die 90 Minuten auf dem Platz waren.

14 - Zum 14. Mal trat Eintracht Frankfurt in der 1. oder 2. Bundesliga bei Mainz 05 an - zum 14. Mal gab es keinen Sieg.

22 - So viele Bundesliga-Spiele hintereinander war 1899 Hoffenheim in der Sinsheimer Rhein-Neckar-Arena ungeschlagen - bis Borussia Mönchengladbach mit 3:1 gewann.

31 - Als einziger Feldspieler hat Gladbachs Abwehrspieler Jannik Vestergaard kein einziges Bundesliga-Spiel 2017 versäumt und stand 31 Mal auf dem Platz.

204 - In den vier Pflichtspielen gegen den FC Bayern musste RB Leipzig 204 von 390 Spielminuten in Unterzahl bestreiten.

1050 - Die Bayern feierten beim 2:0 gegen Leipzig den 1050. Sieg im 1782 Bundesligaspiel. Damit ist der Rekordmeister auch Rekordsieger.

2000 - Als erster Spieler, der in den 2000er-Jahren geboren wurde, erzielte Jann-Fiete Arp einen Bundesliga-Treffer. Zudem löste der 17-Jährige beim Hamburger SV Heung-Min Son als jüngsten Torschützen der Club-Geschichte ab.

Ihr Kommentar zum Thema

Elf Zahlen zum 10. Spieltag der Fußball-Bundesliga

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha

Anzeige
Anzeige