Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
Fußball

Elf Zahlen zum 22. Spieltag der Fußball-Bundesliga

Fußball

Sonntag, 11. Februar 2018 - 12:21 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Berlin. Die Deutsche Presse-Agentur hat elf Zahlen zum 22. Spieltag der Fußball-Bundesliga gesammelt.

1899 Hoffenheim feierte den ersten Sieg im neuen Jahr. Foto: Uwe Anspach

1 - Mit dem 4:2 gegen den FSV Mainz 05 feierte 1899 Hoffenheim den ersten Sieg 2018.

Anzeige

2 - Tordebütanten widmeten ihre Bundesliga-Treffer ihren Müttern: RB-Leipzig-Verteidiger Dayot Upamecano, weil seine Mutter ihm prophezeit hatte, dass er gegen den FC Augsburg treffen werde; Hertha-Spieler Valentino Lazaro beim 2:0-Auswärtssieg in Leverkusen, weil seine Mutter Geburtstag hatte.

4 - Tore gelangen Eintracht Frankfurt unter Trainer Niko Kovac zum ersten Mal in einem Bundesligaspiel.

7 - Bundesliga-Spiele in Serie ist Borussia Dortmund unter der Regie von Trainer Peter Stöger mittlerweile ungeschlagen. Der Österreicher verbuchte in diesem Zeitraum 15 von 21 möglichen Punkten.

11 - Bayern-Stürmer Robert Lewandowski hat in den ersten elf Heimspielen getroffen und damit den Liga-Rekord von Jupp Heynckes aus der Saison 1972/73 egalisiert.

100 - RB Leipzig hat die 100-Tore-Marke in seiner noch jungen Bundesliga-Geschichte geknackt. Torschütze war Dayot Upamecano zum 1:0 gegen den FC Augsburg (Endstand 2:0).

200 - Thomas Müller konnte in seinem 275. Bundesligaspiel für Bayern München seinen 200. Sieg bejubeln. Sein 2:1 gegen Schalke war sein 101. Ligator.

202 - Seit so vielen Minuten ist Bayer Leverkusen nun ohne Tor. Was ungewöhnlich ist, da Bayer zuvor mit 25 Spielen in Folge mit eigenem Treffer einen Vereinsrekord aufgestellt hatte.

500 Heimsiege sind Borussia Dortmund in seiner Bundesliga-Geschichte bisher gelungen. Diese Marke erreichten zuvor nur der FC Bayern, Bremen, Stuttgart und Hamburg.

600 Bundesligaspiele hat der SC Freiburg seit Samstag absolviert.

2014 - Erstmals seit dem WM-Finale 2014 bereitete Andre Schürrle ein Pflichtspieltor von Mario Götze vor. Es war der 2:0-Endstand beim Spiel von Borussia Dortmund über den Hamburger SV.

Ihr Kommentar zum Thema

Elf Zahlen zum 22. Spieltag der Fußball-Bundesliga

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha

Anzeige
Anzeige