Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
Fußball

Embolo: Wechsel von Schalke war genau richtig

Fußball

Samstag, 7. Dezember 2019 - 08:38 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Mönchengladbach. Breel Embolo hat seinen Wechsel vom FC Schalke 04 zu Borussia Mönchengladbach nicht bereut.

Blühte bei Borussia Mönchengladbach auf: Breel Embolo. Foto: David Inderlied/dpa

Es sei eine „Win-Win“-Situation für beide Seiten und „deswegen bin ich auch froh, dass es so läuft“, sagte der Stürmer des Tabellenführers vor dem heutigen Fußball-Bundesliga-Gipfel (15.30 Uhr/Sky) gegen den FC Bayern München bei Sky Sports.

Der Schweizer Nationalspieler war im Sommer nach drei Jahren auf Schalke an den Niederrhein gewechselt. Und dort blüht der mit rund 26 Millionen Euro teuerste Spieler der Schalker Vereinsgeschichte, der in Gelsenkirchen öfter verletzt war und nie sein Potenzial abrufen konnte, auf. In elf Einsätzen markierte der 22-Jährige fünf Tore. Großen Anteil an seiner Entwicklung hat Trainer Marco Rose. Er wolle jeden Spieler „wirklich weiterentwickeln. Es geht nicht um Resultate oder ein Tor oder ein Assist, sondern es geht wirklich um den Spieler, ob der aufmerksam ist, ob der den Raum erkennt, wie er sich bewegt. Das sind Kleinigkeiten, die er jeden Tag im Training auch sagt, auch einfordert und das macht den Spieler besser.“

Seine Zeit auf Schalke bereut er nicht. Auch wenn es nicht wie erhofft lief, „habe ich sehr, sehr viel von dieser Zeit mitgenommen, nicht nur im Kopf, sondern auch fußballerisch“, sagte Embolo. Zudem sei er froh, dass es dem FC Schalke 04 „heute besser geht, auch verdient da oben steht.“ Schalke rangierte vor dem 14. Spieltag nur drei Punkte hinter Gladbach in der Tabelle auf Platz drei.

Ihr Kommentar zum Thema

Embolo: Wechsel von Schalke war genau richtig

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha