Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
Fußball

Erste Diagnose bei Kölns Czichos: Halswirbel verstaucht

Fußball

Samstag, 22. Februar 2020 - 20:49 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Berlin. Abwehrspieler Rafael Czichos vom 1. FC Köln hat sich beim Meisterschaftsspiel auswärts gegen Hertha BSC womöglich schwerer verletzt.

Kölns Rafael Czichos musste verletzt vom Platz getragen werden. Foto: Andreas Gora/dpa

„Die erste Diagnose war 'Halswirbel verstaucht', aber da muss man erstmal schauen“, sagte Geschäftsführer Horst Heldt dem Sender Sky nach dem 5:0-Sieg der Rheinländer bei Hertha BSC.

Der 29 Jahre alte Czichos hatte nach einem Zusammenprall bei einem Kopfballduell minutenlang auf dem Rasen behandelt werden müssen. Er hatte zur Stabilisierung eine Halskrause angelegt bekommen und war umgehend in ein Berliner Krankenhaus transportiert worden.

In der Pressekonferenz nach der Partie der Fußball-Bundesliga im Olympiastadion sagte Kölns Trainer Markus Gisdol, dass er aktuell noch nichts wisse, er aber hoffe, dass es sehr, sehr schnell positive Nachrichten gebe.

Gisdol betonte, dass jeder in der Mannschaft zunächst geschockt gewesen sei und sie sich in der Pause vorgenommen hatten, auch für Czichos noch ein paar Prozentpunkte draufzulegen in der zweiten Hälfte und das Spiel zu gewinnen. „Hoffentlich ist nichts Schlimmeres passiert“, hatten die Kölner noch während Czichos Abtransport mithilfe mehrerer Sanitätern getwittert.

Ihr Kommentar zum Thema

Erste Diagnose bei Kölns Czichos: Halswirbel verstaucht

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha