Fußball

FC Chelsea spielt gegen Porto zweimal in Sevilla

Fußball

Dienstag, 30. März 2021 - 17:02 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Nyon. Trainer Thomas Tuchel und sein FC Chelsea müssen beide Viertelfinal-Spiele in der Fußball-Champions-League gegen den FC Porto im spanischen Sevilla bestreiten, gab die Europäische Fußball-Union UEFA bekannt.

Muss in der Champions League beide Viertelfinals mit dem FC Chelsea gegen Porto in Sevilla austragen: Trainer Thomas Tuchel. Foto: John Walton/PA Wire/dpa

Grund dafür sind die Reisebeschränkungen aufgrund der Corona-Pandemie. Im Hinspiel am 7. April ist Porto der Ansetzung nach der Gastgeber, im Rückspiel am 13. April das Premier-League-Team um die deutschen Nationalspieler Timo Werner, Kai Havertz und Antonio Rüdiger.

Damit sind nach Angaben der UEFA bereits 19 Spiele in den beiden Europacup-Wettbewerben sowie der Qualifikation für die Weltmeisterschaft 2022 von der Corona-Pandemie betroffen. In der Champions League sind seit Februar sieben Partien in neutrale Spielorte verlegt worden, in der Europa League waren acht Spiele von den Reisebeschränkungen beeinflusst. In der WM-Qualifikation waren fünf Begegnungen in andere Spielorte verlegt worden.

In der Champions League der Frauen ist der VfL Wolfsburg ebenfalls von Spielverlegungen betroffen. Der Bundesliga-Zweite muss wie schon das Viertelfinal-Hinspiel (1:2) gegen den FC Chelsea auch das Rückspiel am 31. März in Budapest austragen. Insgesamt wurden bislang acht Spiele in der Königsklasse der Frauen verlegt sowie wegen positiver Corona-Tests bei Titelvverteidiger Olympique Lyon die Partie gegen Paris Saint-Germain auf einen unbestimmten Zeitpunkt verschoben.

© dpa-infocom, dpa:210330-99-30564/2

Ihr Kommentar zum Thema

FC Chelsea spielt gegen Porto zweimal in Sevilla

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha