Fußball

FC St. Pauli beendet gegen Wiesbaden seine Sieglos-Serie

Fußball

Samstag, 14. Dezember 2019 - 15:09 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Hamburg. Der FC St. Pauli hat seine Sieglos-Serie in der 2. Fußball-Bundesliga beendet. Die Mannschaft von Trainer Jos Luhukay bezwang den SV Wehen Wiesbaden vor 29.211 Zuschauern mit 3:1 (1:0) und kam zum ersten Erfolg nach acht Spielen.

Victor Gyökeres (l) vom FC St. Pauli im Zweikampf mit Marvin Ajani. Foto: Daniel Bockwoldt/dpa

Für die Hamburger trafen Viktor Gyökeres (9., 90) und Henk Veerman (86.). Der zwischenzeitliche Ausgleich gelang Manuel Schäffler (70.). Die Hanseaten waren in der ersten Halbzeit die dominantere Mannschaft und kamen durch Finn Ole Becker zu den ersten beiden Großchancen.

Die Gäste hatten in der 2. Halbzeit mehr Spielanteile, so dass Schäffler nach einem Fehlpass von Innenverteidiger Marvin Knoll zum 1:1 traf. Veerman und Gyökeres brachten das Millerntor-Stadion dann mit den späten Siegtreffern zum Jubeln. Der FC St. Pauli hat den Vorsprung auf den SV Wehen Wiesbaden, der weiter auf einem direkten Abstiegsplatz steht, durch den Heimsieg auf vier Punkte ausgebaut.


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.