FC St. Pauli verliert Nordduell in Hannover

dpa Hannover. Der FC St. Pauli hat in der 2. Fußball-Bundesliga eine vorzeitige sportliche Rettung verpasst. Die Hamburger verloren nach schwacher Leistung mit 0:4 (0:2) bei Hannover 96.

FC St. Pauli verliert Nordduell in Hannover

96-Profi Hendrik Weydandt (2.v.r.) köpfte das 2:0. Foto: Swen Pförtner/dpa

Da der Tabellen-16. Karlsruher SC aber ebenfalls in Regensburg unterlag, hat die Mannschaft von Jos Luhukay zwei Spieltage vor Schluss weiterhin fünf Punkte Vorsprung auf den Relegationsplatz und muss nicht noch einmal ernsthaft um den Klassenerhalt zittern.

Das Nordduell in Hannover war schon nach gut einer Viertelstunde und zwei frühen Toren von Marvin Ducksch (6.) sowie Hendrik Weydandt (17.) entschieden. Nach der Pause trafen auch noch Genki Haraguchi (61.) und Cedric Teuchert (80.) für Hannover. Zu dem Auftritt der Gäste passte, dass das 1:0 nach einem Ausrutscher von Verteidiger Leo Östigard in der Nähe des eigenen Strafraums fiel. St. Pauli spielte defensiv sehr fehlerhaft und offensiv viel zu harmlos.