Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
Fußball

FC Augsburg will bei Finnbogason „kein Risiko eingehen“

Fußball

Donnerstag, 2. November 2017 - 13:29 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Augsburg. Der FC Augsburg bangt vor seinem Heimspiel am Samstag gegen Bayer Leverkusen um den Einsatz von Torjäger Alfred Finnbogason. Dem 28-jährigen Isländer machten zuletzt Muskelprobleme in den Adduktoren zu schaffen.

Alfred Finnbogason machen Muskelprobleme zu schaffen. Foto: Carmen Jaspersen

Finnbogason werde erst am Freitag wieder ins Training einsteigen, berichtete Trainer Manuel Baum. „Wir wollen bei ihm kein Risiko eingehen.“ Der Ausfall von Finnbogason wäre eine herbe Schwächung. Denn der Angreifer traf bereits fünfmal in dieser Bundesligasaison.

Baum stellt sich auf eine schwere Herausforderung gegen das seit fünf Partien ungeschlagene Werksteam um Trainer Heiko Herrlich ein. „Wir wissen, dass Leverkusen zu den Top-5-Mannschaften in Deutschland zählt“, sagte Baum, für den der Rivale ein „richtig harter Brocken“ ist. „Leverkusen ist offensiv unglaublich gut, spielstark und sehr flexibel.“

Baum kennt Herrlich gut. Als der aktuelle Bayer-Coach 2011/12 die SpVgg Unterhaching betreute, war der Augsburger Trainer sein Assistent. „Es hat damals gut mit ihm gepasst“, sagte Baum.


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.