Fußball

FIFA 20: Schalke besiegt BVB mit 8:0, Gladbach schlägt Köln

Sport

Sonntag, 19. April 2020 - 07:20 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Berlin. Der FC Schalke 04 hat das erste virtuelle Revierderby gegen Borussia Dortmund gewonnen. Bundesliga-Profi Nassim Boujellab avancierte zum Helden des Spiels: Der Schalker Mittelfeldakteur besiegte BVB-Profi Achraf Hakimi mit 8:0.

Auch ein Ass am Controller: Schalkes Nassim Boujellab. Foto: Guido Kirchner/dpa

Zuvor war das Duell der E-Sportler Tim „Tim_Latka“ Schwartmann (S04) und Eldin Todorovac (BVB) torlos zu Ende gegangen. „Die Nummer 1, die Nummer 1, die Nummer 1 im Pott sind wir“, hieß es auf dem Twitter-Kanal der Knappen. Vier Treffer erzielte der 20-jährige Boujellab mit seinem virtuellen FIFA-20-Pendant.

Am 11. März waren Borussia Mönchengladbach und der 1. FC Köln beim bis dato letzten Bundesligaspiel vor der Corona-Pause aufeinander getroffen. Damals hatte Gladbach 2:1 gewonnen. Nun folgte das digitale Duell und erneut siegten die Borussen. Nachwuchs-Profi Louis Hiepen und E-Sportler Yannik „Jeffryy95“ Reiners gelang ein 4:0.

Ebenfalls jubeln konnten der SV Darmstadt 98 und der 1. FSV Mainz 05. Die Lilien setzten sich mit 4:2 im Hessenderby gegen Eintracht Frankfurt durch, Mainz im Nachbarschaftsduell mit der SV Wehen Wiesbaden mit 6:4. Einen 5:3-Sieg feierte der SV Werder Bremen gegen Holstein Kiel. Der VfL Bochum sicherte sich ein 3:2 gegen Bayer 04 Leverkusen.

Keinen Sieger gab es beim 0:0 zwischen Hannover 96 und dem VfL Wolfsburg. Erstmals endete damit ein Spiel der Bundesliga Home Challenge torlos. Das einzige Spiel ohne Derby-Charakter im Rahmen der Bundesliga Home Challenge zwischen der TSG 1899 Hoffenheim und dem Schiedsrichter-Team ging mit 10:4 an die TSG.

Ihr Kommentar zum Thema

FIFA 20: Schalke besiegt BVB mit 8:0, Gladbach schlägt Köln

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha