Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
Fußball

Felix Kroos: „Ganzer LKW mit Bier“ aus Bremen angekommen

Fußball

Mittwoch, 8. Juli 2020 - 07:13 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Berlin. Union-Berlin-Profi Felix Kroos hat sich für ein besonderes Geschenk aus Bremen bedankt.

Hat mit dem 1. FC Union Berlin in der Bundesliga seinem Ex-Club Werder Bremen Schützenhilfe gegeben: Felix Kroos. Foto: Andreas Gora/dpa

„Es ist wirklich ein ganzer LKW mit Bier angekommen bei uns am Stadion, sogar mit einem Brief persönlich an mich adressiert“, sagte der 29-Jährige im Podcast „Einfach mal Luppen“, den er mit seinem Bruder Toni Kroos betreibt und dessen neueste Episode am 8. Juli veröffentlicht wurde.

Felix Kroos spielte von 2010 bis Anfang 2016 für Werder und hatte vor dem letzten Bundesliga-Spieltag angekündigt, den Bremern im Abstiegskampf der Fußball-Bundesliga helfen zu wollen. Tatsächlich gewann Union gegen den damaligen Tabellen-16. Fortuna Düsseldorf. Weil Werder den 1. FC Köln bezwang, stiegen die Düsseldorfer ab, Bremen rettete sich in die Relegation und sicherte sich am 6. Juli gegen den Zweitliga-Dritten Heidenheim den Klassenerhalt.

Er habe sehr viele Nachrichten erhalten - von Spielern, Fans und Verantwortlichen der Bremer, berichtete Felix Kroos. „Das hat mich sehr gefreut. Ich habe auch versucht, jede einzelne zu lesen. Das hat mir sehr viel bedeutet, ich habe sehr viel Dankbarkeit gespürt.“ Dass er mit dem 1. FC Union seinen Beitrag leisten konnte, habe ihm „persönlich schon sehr viel Freude bereitet“, sagte der jüngere Bruder von Real-Madrid-Profi Toni Kroos. „Und wenn man dann noch zusätzlich einfach so Bier geliefert bekommt, ist das Glück perfekt.“

© dpa-infocom, dpa:200707-99-708169/3

Ihr Kommentar zum Thema

Felix Kroos: „Ganzer LKW mit Bier“ aus Bremen angekommen

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha