Flick soll Nationalmannschaft aufbauen, „die Identität hat“

dpa Berlin. Nach dem Scheitern im Achtelfinale der EM soll nun Hansi Flick die deutsche Nationalmannschaft wieder zu alter Stärke führen. Der Ex-Coach des FC Bayern München und frühere Assistent von Joachim Löw tritt seinen Posten am 1. August an.

Flick soll Nationalmannschaft aufbauen, „die Identität hat“

Bei der EM nur auf der Tribüne, aber bald an der Seitenlinie: Hansi Flick. Foto: Federico Gambarini/dpa

Er ist der elfte Coach der Nationalmannschaft in der Geschichte des Deutschen Fußball-Bundes. „Ich wünsche natürlich auch meinem Nachfolger Hansi Flick alles, alles Gute und viel Erfolg“, hatte Löw bei seiner letzten Pressekonferenz als Bundestrainer gesagt.

Die bisherigen Trainer der Nationalmannschaft:

Flick werde seine „seine klaren Vorstellungen haben, wie er diese Mannschaft formen möchte“, sagte Löw. „Wir haben den Anspruch, eine souveräne Qualifikation für die Weltmeisterschaft in Katar 2022 zu spielen“, sagte DFB-Direktor Oliver Bierhoff. Schon im September stehen die nächsten drei WM-Ausscheidungsspiele an. Flicks Aufgabe sei es, „eine Mannschaft aufzubauen, die Identität hat“, so Bierhoff.

© dpa-infocom, dpa:210701-99-214162/3