Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
Fußball

Fortuna-Chef kritisiert Watzke: „Unsolidarische Aussagen“

Fußball

Dienstag, 17. März 2020 - 08:21 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Düsseldorf. Fortuna Düsseldorf wehrt sich gegen die Absage von Borussia Dortmunds Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke zu möglichen finanziellen Hilfen von größeren für kleinere Clubs in der Fußball-Bundesliga.

Thomas Röttgermann, Vorstandsvorsitzender des Fußball-Bundesligisten Fortuna Düsseldorf. Foto: Federico Gambarini/dpa

„Ich weiß nicht, was ihn dazu getrieben hat, das zu sagen. Ich halte das für absolut unsolidarisch. Es war weder der richtige Zeitpunkt noch der richtige Inhalt“, sagte der Fortuna-Vorstandsvorsitzende Thomas Röttgermann der „Rheinischen Post“.

Watzke hatte in der ARD-Sportschau am Sonntag betont, Vereine seien auch Wirtschaftsunternehmen. „Und ehrlicherweise sind wir auch Konkurrenten. Und da muss man das sehr genau miteinander austarieren, was noch Wettbewerb ist und was kein Wettbewerb mehr ist.“ Und weiter: „Am Ende können nicht die Clubs, die ein bisschen Polster angesetzt haben in den vergangenen Jahren, dann im Prinzip die Clubs, die das wiederum nicht gemacht haben, dafür auch noch belohnen.“

Ihr Kommentar zum Thema

Fortuna-Chef kritisiert Watzke: „Unsolidarische Aussagen“

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha