Fußball

Frankfurt-Coach Hütter: Hätte Kruse „gerne bei uns gesehen“

Fußball

Freitag, 20. November 2020 - 09:41 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Frankfurt/Main. Eintracht Frankfurts Trainer Adi Hütter hätte Offensivspieler Max Kruse gerne an den Main geholt. Dies sagte der Österreicher der „Bild“-Zeitung.

Hätte Union-Torjäger Max Kruse gerne zur Eintracht geholt: Frankfurt-Coach Adi Hütter. Foto: Uwe Anspach/dpa

„Es hat vor einem Jahr Gespräche gegeben zwischen Fredi Bobic, Bruno Hübner und seinem Management“, schilderte Hütter. „Er wäre ein Spieler, der uns sicherlich gut tun würde mit seiner Kreativität. Ich hätte ihn gerne bei uns gesehen.“ Der heute 32 Jahre alte Kruse wechselte im Sommer 2019 stattdessen von Werder Bremen zu Fenerbahce - und dieses Jahr zurück in die Fußball-Bundesliga zum 1. FC Union Berlin.

Die angedachte Kruse-Rolle habe man aber ohnehin anders besetzt, berichtete Hütter. „Auf der anderen Seite haben wir mit Daichi Kamada einen Spieler gefunden, der ein anderer Typ ist, aber einer, den wir vielleicht eines Tages teuer verkaufen werden.“ Ob dies bei Routinier Kruse noch mal der Fall wäre, „weiß ich nicht“, betonte Hütter. Bei den Hauptstädtern hat Kruse in dieser Saison schon für drei Tore und fünf Vorlagen gesorgt.

© dpa-infocom, dpa:201120-99-400095/2

Ihr Kommentar zum Thema

Frankfurt-Coach Hütter: Hätte Kruse „gerne bei uns gesehen“

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha