Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
Fußball

Frankfurts Kapitän Abraham: „Umbrüche für uns nicht neu“

Fußball

Freitag, 27. Juli 2018 - 10:52 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Frankfurt/Main. Eintracht Frankfurts neuer Kapitän David Abraham macht sich trotz der bedeutenden Abgänge vor der kommenden Spielzeit in der Fußball-Bundesliga keine Sorgen.

David Abraham ist der Kapitän der Frankfurter Eintracht. Foto: Marius Becker

„Ich bin jetzt schon einige Jahre hier, weiß also, was von einer auf die nächste Saison passieren kann. Umbrüche sind für uns nicht neu, auch vor einem Jahr hatten wir einen“, sagte der 32 Jahre alte Verteidiger der „Bild“-Zeitung. Die Saison endete für die Eintracht mit dem Pokalsieg und damit der Qualifikation für die Europa League.

Mit Lukas Hradecky sowie Omar Mascarell, Marius Wolf und Kevin-Prince Boateng haben diesmal gleich vier wichtige Spieler den Verein verlassen. „Natürlich haben wir mit den Vier echte Typen verloren, aber wir haben auch Qualität dazu bekommen“, sagte Abraham, der den neuen Trainer Adi Hütter bereits von einer Trainer-Hospitanz beim FC Basel kennt. Für den Argentinier ist Hütter ein „ruhiger, angenehmer Mensch“. Als Trainer lege der Coach aus Österreich großen Wert „auf das spielerische Element“, urteilte Abraham.

Ihr Kommentar zum Thema

Frankfurts Kapitän Abraham: „Umbrüche für uns nicht neu“

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha