Freiburg muss erneut auf Verteidiger Gulde verzichten

dpa Freiburg. Fußball-Bundesligist SC Freiburg muss zum Abschluss der Hinrunde gegen Bayer Leverkusen erneut auf Verteidiger Manuel Gulde verzichten.

Freiburg muss erneut auf Verteidiger Gulde verzichten

Freiburgs Manuel Gulde laboriert derzeit an muskulären Problemen. Foto: Tom Weller/dpa

Der 30-Jährige fällt nach Clubangaben wegen muskulärer Probleme auch für die Partie gegen die Rheinländer an diesem Sonntag (15.30 Uhr) aus, nachdem er bereits das Spiel gegen Union Berlin (0:0) vergangenen Mittwoch verletzt verpasst hatte.

Freiburg stünde mit einem Sieg bei dann 29 Punkten und dürfte sich über die zweitbeste Bundesliga-Hinrunde der Vereinsgeschichte freuen. In der Saison 1994/95 hatte der Sportclub - gerechnet auf Basis der Drei-Punkte-Regel - mit 33 noch mehr Zähler eingeheimst. Zugleich winkt bei einem Erfolg das erstmalige Überwintern auf einem Champions-League-Platz, weil Freiburg die bisher drittplatzierten Leverkusener dann in der Tabelle überflügeln würde.

„Wenn wir Fünfter bleiben würden, wäre es super. Wenn wir Vierter werden, wäre es wahnsinnig gut. Und wenn wir irgendwas anderes werden, weil wir das Spiel nicht gewonnen haben, geht die Welt nicht unter“, kommentierte Trainer Christian Streich die Ausgangslage.

© dpa-infocom, dpa:211217-99-422985/2