Fußball

Grünes Licht von der Politik: Rostock mit Zuschauern

Fußball

Donnerstag, 18. März 2021 - 21:34 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Rostock. Fußball-Drittligist FC Hansa Rostock darf zum Spiel gegen den Halleschen FC 777 Zuschauer ins Stadion lassen. Das entschied die Landesregierung von Mecklenburg-Vorpommern in einer Sondersitzung.

Für das Heimspiel von Hansa Rostock gegen den Halleschen FC wurden 777 Zuschauer zugelassen. Foto: Danny Gohlke/dpa

Die Zuschauer für das Spiel am Samstag (14.00 Uhr) müssen in Rostock lebende Dauerkartenbesitzer oder von Hansa-Partnerfirmen sein. Vor den Stadiontoren werden Schnelltests durchgeführt, auf den Rängen herrscht Masken- und Abstandspflicht. In Kombination mit Tests und Hygieneregeln sollen die Zuschauer in Rostock die App „Luca“ nutzen, die im Falle einer Infektion eine unkomplizierte Nachverfolgung der Kontakte ermöglicht.

Die Begegnung wird das erste Spiel mit Zuschauern im deutschen Profi-Fußball seit dem 1. November 2020 sein. Damals verfolgten 450 Zuschauer das 3:4 des Karlsruher SC gegen den SV Darmstadt 98 in der 2. Bundesliga. Nun ermöglicht die niedrige Sieben-Tage-Inzidenz Rostocks, sie lag am Donnerstag bei weniger als 25 Infektionen pro 100.000 Einwohner, eine Rückkehr.

© dpa-infocom, dpa:210318-99-881399/2

Ihr Kommentar zum Thema

Grünes Licht von der Politik: Rostock mit Zuschauern

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha