Fußball

„Gut gemacht“: Hitzlsperger reagiert auf Daniels-Coming-out

Fußball

Dienstag, 17. Mai 2022 - 11:12 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa London. Der frühere Nationalspieler Thomas Hitzlsperger hat den englischen Fußballprofi Jake Daniels vom FC Blackpool für dessen Coming-out gelobt.

Fand lobende Worte für das Coming-Out von Jake Daniels: Ex-Nationalspieler Thomas Hitzlsperger. Foto: Tom Weller/dpa

„Gut gemacht“, schrieb Hitzlsperger auf Englisch beim Kurznachrichtendienst Twitter und wünschte dem 17-Jährigen eine „wundervolle Karriere“. Daniels hatte zuvor als zweiter aktiver Fußballprofi seine Homosexualität öffentlich gemacht.

Der Teenager, der erst vor Kurzem seinen ersten Profivertrag beim englischen Zweitligisten Blackpool unterschrieben hat, sagte in einem Interview des Senders Sky Sports, er sei schwul. „Jetzt ist der richtige Zeitpunkt, das zu tun“, sagte Daniels. „Ich fühle mich bereit, den Leuten meine Geschichte zu erzählen.“

Daniels ist bisher der einzige aktive Profifußballer in Europa, der diesen Schritt gegangen ist. Vor Daniels hatte sich bereits der 22 Jahre alte Australier Josh Cavallo von Adelaide United im vergangenen Oktober öffentlich zu seiner Homosexualität bekannt. Auch dieser reagierte. Er sei „sehr stolz“ auf Daniels' Mut, sagte Cavallo laut der englischen Zeitung „The Guardian“.

Zuletzt hatte in England im Jahr 1990 der inzwischen gestorbene Justin Fashanu öffentlich über seine Homosexualität gesprochen. In Deutschland ging als bisher einziger Profi Ex-Nationalspieler Hitzlsperger nach dem Ende seiner Karriere diesen Schritt. Der 40-Jährige war zuletzt Vorstandsvorsitzender beim Bundesligisten VfB Stuttgart.

© dpa-infocom, dpa:220517-99-319826/2

Ihr Kommentar zum Thema

„Gut gemacht“: Hitzlsperger reagiert auf Daniels-Coming-out

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha