Fußball

Hannover patzt in Osnabrück: Niederlage vor 3200 Zuschauern

Fußball

Freitag, 25. September 2020 - 20:32 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Osnabrück. Aufstiegskandidat Hannover 96 hat in der Zweiten Liga den ersten Rückschlag hinnehmen müssen. Eine Woche nach dem Auftakterfolg gegen den Karlsruher SC verlor das Team von Trainer Kenan Kocak das Niedersachsen-Duell beim VfL Osnabrück mit 1:2 (0:1).

Christian Santos (2.v.l) trifft für den VfL Osnabrück zum 2:0. Foto: Friso Gentsch/dpa

Matchwinner für die Gastgeber war vor 3200 Zuschauern Stürmer Christian Santos. Der Neuzugang erzielte beide Treffer (33. Minute/Foulelfmeter, 47.) und bescherte dem neuen Cheftrainer Marco Grote damit ein erfolgreiches Heimdebüt an der Bremer Brücke. Der Anschlusstreffer von Marvin Ducksch kam in der Nachspielzeit zu spät für die Gäste (90.+1).

Hannover zeigte insgesamt eine enttäuschende Vorstellung. Die Osnabrücker waren deutlich aggressiver und überzeugten mit einer kämpferisch starken Leistung. Dem 1:0 durch Santos ging eine umstrittene Situation voraus. Erst nach mehrminütigem Videostudium entschied Schiedsrichter Arne Aarnink nach einem Zweikampf zwischen 96-Abwehrspieler Marcel Franke und VfL-Angreifer Etienne Amenyido auf Foulelfmeter.

Unmittelbar nach der Pause machte Santos mit einem wuchtigen Kopfball nach einer Ecke dann frühzeitig alles klar. Auch als 96-Coach Kocak in der Schlussphase auf volle Offensive setzte, blieb Hannover harmlos.

© dpa-infocom, dpa:200925-99-713686/2

Ihr Kommentar zum Thema

Hannover patzt in Osnabrück: Niederlage vor 3200 Zuschauern

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha