Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
Fußball

Heldt lehnt wohl Geschäftsführer-Angebot bei Hannover 96 ab

Fußball

Dienstag, 24. April 2018 - 14:01 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Hannover. Horst Heldt will Hannover 96 nach übereinstimmenden Medienberichten nach nur etwas mehr als einem Jahr wieder verlassen. Wie der „Kicker“ und „Sportbuzzer“ berichteten, werde der Sportdirektor das Vertragsangebot zur Beförderung zum Geschäftsführer nicht annehmen.

Horst Heldt zieht es möglicherweise nach Wolfsburg. Foto: Swen Pförtner

Stattdessen zieht es den 48-Jährigen wohl innerhalb der Fußball-Bundesliga zum VfL Wolfsburg. Dort soll Heldt als Geschäftsführer Sport den dringend notwendigen Neuaufbau vollziehen.

Bis auf weiteres soll der Schweizer Martin Andermatt bei Hannover 96 das operative Geschäft weiterführen. Der 56-Jährige hat derzeit den Vorsitz des Sportausschusses im Aufsichtsrat der Hannover 96 GmbH & Co. KGaA inne und ist ein enger Vertrauter von Präsident Martin Kind.


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.