Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
Fußball

Heldt verteidigt sich: „Nicht wirklich außergewöhnlich“

Fußball

Sonntag, 29. April 2018 - 08:51 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Hannover. Horst Heldt hat sich nach seinem geplatzten Wechsel von Hannover 96 zum Bundesliga-Konkurrenten VfL Wolfsburg verteidigt.

Wollte nach Wolfsburg, bleibt in Hannover: Sportdiektor Horst Heldt. Foto: Uwe Anspach

„Es ist im Fußball nicht wirklich außergewöhnlich, dass Angestellte während der Vertragslaufzeit wechseln wollen. Die Vergangenheit und auch die aktuelle Lage bei anderen Vereinen zeigt, dass dies auch für Manager gilt“, sagte Hannovers Fußball-Sportdirektor der „Bild am Sonntag“.

Anzeige

Heldt habe Vereinspräsident Martin Kind am Montag mitgeteilt, „dass es mein Wunsch ist, nach Wolfsburg zu gehen“, erklärte der Funktionär. Wie es mit dem 48-Jährigen weitergeht, ist offen. Auf die Frage, ob das Thema Wolfsburg endgültig beendet sei, wollte Heldt nicht antworten.

Nach Angaben der Zeitung sollen die Gespräche zwischen Wolfsburg und Hannover nur ausgesetzt sein. Heldt ist demzufolge auch bereit, den VfL im Abstiegsfall in der 2. Bundesliga zu übernehmen. „Nur durch einen 100-prozentigen Fokus auf die jeweilige Aufgabe konnte ich in meiner bisherigen 11-jährigen Karriere als Manager immer alle Zielvorgaben erreichen. Glauben Sie mir, diese Haltung und der Anspruch an mich selbst ist ungebrochen“, erklärte Heldt. Im Herbst war bereits ein Wechsel des Funktionärs zum 1. FC Köln gescheitert.

Ihr Kommentar zum Thema

Heldt verteidigt sich: „Nicht wirklich außergewöhnlich“

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha

Anzeige
Anzeige