Fußball

Helmer über 25 Jahre Phantom-Tor: „Später nur noch genervt“

Fußball

Dienstag, 23. April 2019 - 11:52 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa München. Thomas Helmer ist das erste Phantom-Tor der Bundesliga-Geschichte irgendwann nur noch lästig gewesen.

Thomas Helmer schoss vor 25 Jahren das berühmte Phantom-Tor gegen Nürnberg. Foto: Andreas Gebert

Amüsant habe er das alles damals nicht gefunden, räumte der frühere Verteidiger des FC Bayern München im Interview des „Donaukurier“ 25 Jahre nach dem kuriosen (Nicht-)Treffer ein. „Weder in dem Moment, nach dem diesem 2:1 und auch danach nicht. Später hat es nur noch genervt.“

Helmer hatte am 23. April 1994 beim Spiel zwischen dem FC Bayern und dem 1. FC Nürnberg (2:1) den Ball mit der Hacke am Tor vorbeigelegt. Schiedsrichter Hans-Joachim Osmers entschied nach Befragen des Linienrichters Jörg Jablonski auf Tor für die Münchner. Nürnberg legte erfolgreich Einspruch ein, das Wiederholungsspiel gewannen die Bayern jedoch mit 5:0.

„Ich könnte mich an kein einziges Tor unsererseits aus diesem Spiel erinnern, weil immer dieses Trauma drauf war. Ich habe mir nur gedacht: Augen zu und durch. An mehr kann ich mich nicht erinnern“, sagte der 54-Jährige, der heute als Moderator arbeitet, dem TV-Sender Sport1.


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.