Fußball

Hertha-Kapitän Boyata: „Brauchen Zeit“

Fußball

Sonntag, 4. Oktober 2020 - 11:21 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Berlin. Hertha-Kapitän Dedryck Boyata sieht Ähnlichkeiten zwischen seinem Berliner Trainer Bruno Labbadia und seinem früheren Coach Roberto Mancini.

Vergleicht Hertha-Trainer Labbadia mit seinem früheren Coach Roberto Mancini: Dedryck Boyata. Foto: Soeren Stache/dpa-Zentralbild/dpa

„Sie haben beide italienisches Blut! (Lacht) Nein, ernsthaft, ich sehe viele Parallelen hinsichtlich Taktik und ihrer Arbeitsweise. Beide arbeiten viel in Kleingruppen, beide achten stark auf die Details und beide lassen ihre Übungen so lange wiederholen, bis die Automatismen sitzen“, sagte der Belgier in einem Interview der „Berliner Morgenpost“.

Wie Mancini, der ihn einst bei Manchester City trainierte, sei Labbadia im richtigen Moment fokussiert. „Außerdem sind beide privat sehr freundliche Menschen, aber wenn es an die Arbeit geht, wollen sie Konzentration und Leistung sehen“, sagte Boyata.

Bei der erhofften Entwicklung der Hertha-Mannschaft zu einem Top-Team der Fußball-Bundesliga fordert der Abwehrspieler vor dem Spiel am heutigen Sonntag (18.00 Uhr/Sky) beim FC Bayern München Geduld. „Einige Spieler sind noch jung oder neu im Team, vielleicht auch noch etwas schüchtern. Wenn wir mehr miteinander sprechen, macht das die Dinge leichter. Ich bin sicher, dass sich das entwickelt“, sagte Boyata.

Seine eigene Rolle als Kapitän für die von Labbadia geforderte bessere Kommunikation auf dem Platz nehme er ernst. „Ich versuche, viel zu dirigieren - aber alle im Team sind aufgefordert, noch mehr zu sprechen, um uns gegenseitig zu helfen. Manchmal braucht so etwas Zeit. Man kann das lernen“, fügte der 30-Jährige an.

© dpa-infocom, dpa:201004-99-817739/2

Ihr Kommentar zum Thema

Hertha-Kapitän Boyata: „Brauchen Zeit“

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha