Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
Fußball

Heynckes: Trainerjob beim FC Bayern nur bis Saisonende

Fußball

Freitag, 20. Oktober 2017 - 12:28 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa München. Nach seinem positiven Beginn beim FC Bayern München hat Jupp Heynckes erste Fragen nach einem möglichen längeren Comeback auf der Trainerbank entschieden abgewehrt.

Jupp Heynckes trainiert den FC Bayern bis zum Saisonende. Foto: Andreas Gebert

„Solch eine Frage ist viel zu früh“, sagte der 72-Jährige am Freitag in München und stellte klar: „Wenn ich sage, ich übernehme das interimistisch, dann ist das so.“ Seine vierte Amtszeit beim deutschen Fußball-Rekordmeister sei mit der Vereinsführung „ganz klar vereinbart“ bis zum Saisonende.

Anzeige

Heynckes räumte vor dem Bundesliga-Auswärtsspiel am Samstag (18.30 Uhr) beim Hamburger SV aber ein, dass ihm die Aufgabe „langsam wieder Spaß“ bereite. Es sei aber „ein Fulltime-Job, der hat es in sich“.

Nach den klaren Heimsiegen gegen den SC Freiburg in der Liga (5:0) und in der Champions League gegen Celtic Glasgow (3:0) will Heynckes den eingeschlagenen Erfolgskurs auch in seinem ersten Auswärtsspiel fortsetzen. „Wir müssen bestätigen, was wir zuhause gezeigt haben.“

Große personelle Umstellungen dürfte es erneut nicht geben. „Nach zwei Siegen wollen alle wieder spielen“, berichtete Heynckes. „Man muss erstmal wieder in die Spur finden“, sagte er zum Verzicht auf eine Rotation: „Wir müssen erstmal Erfolg haben.“ Den HSV nimmt der Trainer sehr ernst: „Die Mannschaft hat wesentlich besser gespielt, als es die Ergebnisse aussagen, Es wird ein schwieriges Spiel.“

Ihr Kommentar zum Thema

Heynckes: Trainerjob beim FC Bayern nur bis Saisonende

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha

Anzeige
Anzeige