Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
Fußball

Hütter zu Causa Hinteregger: Haben reines Gewissen

Fußball

Mittwoch, 21. August 2019 - 19:42 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Straßburg. Eintracht Frankfurts Trainer Adi Hütter hat Abwehrspieler Martin Hinteregger gegen Doping-Verdächtigungen in Schutz genommen und Kritik an der Nationalen Anti-Doping-Agentur (NADA) geäußert.

Frankfurts Martin Hinteregger feiert sein Siegtor gegen 1899 Hoffenheim. Foto: Uwe Anspach

„Martin und unsere Ärzte haben ein reines Gewissen. Wir sind Sportsmänner und stehen für fairen Sport“, sagte Hütter. Die Überprüfung durch die NADA begrüße er, denn „wir sind für eine lückenlose Aufklärung. Was mich aber stört ist, wenn man eine Aussage tätigt, bevor man der Sache nachgeht. Das finde ich teilweise respektlos.“

Die NADA hatte Ermittlungen aufgenommen, nachdem Hinteregger am vergangenen Sonntag im Bundesligaspiel der Eintracht gegen die TSG 1899 Hoffenheim (1:0) nach einem Wadenkrampf eine Tablette eingenommen hatte. Nach Angaben des Vereins habe es sich dabei nicht um ein verbotenes Schmerzmittel, sondern ein Kohlenhydrat-Gel gehandelt. „Das ist wie Traubenzucker“, sagte Hütter.

Ihr Kommentar zum Thema

Hütter zu Causa Hinteregger: Haben reines Gewissen

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha