Fußball

Italiens Sportminister dämpft Hoffnungen auf Wiederbeginn

Fußball

Montag, 20. April 2020 - 23:20 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Rom. Der italienische Sportminister Vincenzo Spadafora hat die Hoffnungen der Fußball-Verantwortlichen auf eine baldige Wiederaufnahme der Serie A gedämpft. „Stand heute ist weder der Neustart der Liga noch das Training am 4. Mai gesichert“, sagte Spadafora dem TV-Sender Rai 2.

Eine Choreographie der Inter-Fans: Game Over für die Serie-A-Saison?. Foto: Alberto Lingria/XinHua/dpa

Am Mittwoch werde es ein Treffen mit dem Fußball-Verband geben. Dann werde über die Pläne gesprochen. „Der Wiederbeginn des Trainings impliziert nicht den Wiederbeginn der Liga“, betonte Spadafora.

Die Serie A ist seit dem 12. März unterbrochen. Zwölf Spieltage stehen noch aus. In Italien gelten noch bis zum 3. Mai die landesweiten Ausgangssperren. Nach dem Plan der Liga-Verantwortlichen sollen die Fußballer ab dem 4. Mai zunächst isoliert werden, das heißt unter anderem auf das Coronavirus getestet und in Camps streng kontrolliert werden. Nach drei Wochen könnten dann möglicherweise Partien - ohne Fans - gespielt werden.

Italien ist weltweit eines der am härtesten getroffenen Länder von der Covid-19-Lungenkrankheit. Rund 24.000 Menschen sind bereits gestorben.

Ihr Kommentar zum Thema

Italiens Sportminister dämpft Hoffnungen auf Wiederbeginn

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha