Fußball

Kanada schmeißt US-Fußballerinnen im Halbfinale raus

Olympia

Montag, 2. August 2021 - 12:46 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Kashima. Weltmeister USA ist bei der olympischen Gold-Mission im Frauen-Fußball gescheitert.

US-Star Megan Rapinoe hat mit ihrem Team das Olympia-Finale verpasst. Foto: Fernando Vergara/AP/dpa

Die Favoritinnen um Superstar Megan Rapinoe verloren am Montag überraschend im Halbfinale gegen Kanada mit 0:1 (0:0). Während die Außenseiterinnen den größten Erfolg der kanadischen Fußball-Historie feierten, können die US-Frauen nach insgesamt vier Goldmedaillen (1996, 2004, 2008, 2012) und zuletzt zwei WM-Titeln nacheinander diesmal maximal noch Bronze gewinnen. Kanada trifft im Finale auf den Sieger der Partie zwischen Schweden und Australien, die USA bekommt es mit dem Verlierer zu tun.

In Kashima hatten die Amerikanerinnen in der ersten Halbzeit Pech, dass sich Torhüterin Alyssa Naeher bei einem Zusammenprall verletzte und ausgewechselt werden musste. Sie war im Viertelfinale gegen Europameister Niederlande mit drei gehaltenen Elfmetern die Matchwinnerin gewesen.

Diese Rolle bekam im Halbfinale die Kanadierin Jessie Fleming, als sie in der 74. Minute einen Foulelfmeter verwandelte. Der Treffer stellte den Spielverlauf auf den Kopf, waren doch die Amerikanerinnen das dominierende Team. Allerdings blieb die USA in der Offensive zu harmlos. Die Rio-Olympiasiegerinnen aus Deutschland waren in Japan nicht dabei.

© dpa-infocom, dpa:210802-99-665930/2

Ihr Kommentar zum Thema

Kanada schmeißt US-Fußballerinnen im Halbfinale raus

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha