Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
Fußball

Kein Bruderkampf der Khediras bei WM - Rani sagt Tunesien ab

Fußball

Mittwoch, 7. Februar 2018 - 14:31 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Augsburg. Rani Khedira hat sich nach langem Grübeln gegen eine WM-Teilnahme mit Tunesien entschieden. Der Augsburger Profi führt dafür Sprachprobleme und Fairnessgründe an. Er will niemandem ein WM-Ticket „klauen“.

Rani Khedira sagte der tunesischen Nationalmannschaft ab. Foto: Ina Fassbender

Ihr Kommentar zum Thema

Kein Bruderkampf der Khediras bei WM - Rani sagt Tunesien ab

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha

Anzeige
Anzeige